Kann Ihre Steuerrechts-Datenbank, was unsere Online-Datenbank kann? Sie können es sofort testen! Hier klicken und gleich starten! Zur SIS Datenbank online

Am 15.8.2018 veröffentlichte Entscheidungen des Niedersächsischen Finanzgerichts

Niedersächsisches Finanzgericht, Presseinformation vom 15. August 2018

Die Volltexte der nachfolgend genannten Entscheidungen erhalten Sie auf der Seite der Rechtsprechung der Niedersächsischen Justiz.


Az.: 6 K 301/17- Urteil vom 15.03.2018
Kindergeld: Mehraktige Ausbildung

Zur Frage, ob bereits der erste (objektiv) berufsqualifizierende Abschluss in einem öffentlich-rechtlich geordneten Ausbildungsgang zum Verbrauch der Erstausbildung führt oder ob bei einer mehraktigen Ausbildung auch ein nachfolgender Abschluss in einem öffentlich-rechtlich geordneten Ausbildungsgang Teil der Erstausbildung sein kann

Revision eingelegt - BFH-Az.: III R 22/18


Az. 11 K 19/17 - Urteil vom 16.11.2017
Übernahme der Tierkörperbeseitigungspflicht vom Landkreis im Rahmen einer Beleihung als umsatzsteuerpflichtiger Umsatz

Die Übernahme der Tierkörperbeseitigungspflicht vom Landkreis im Rahmen einer Beleihung gegen Gewährung eines Zuschusses stellt eine sonstige Leistung gegen Entgelt dar.

rechtskräftig


Az.: 11 K 236/17 - Urteil vom 24.01.2018
Ermäßigter Steuersatz bei Personenbeförderung durch Pferdekutschen

Personenbeförderungen mit Pferdekutschen auf einer autofreien Insel unterliegen nicht dem ermäßigten Steuersatz nach § 12 Abs. 2 Nr. 10 UStG oder Art. 98 Abs. 2 i. V. m. Anhang III Nr. 5 MwStSystRL.

Revision eingelegt - BFH-Az.: V R 9/18


Az.: 11 K 276/17 - Urteil vom 12.07.2018
Umsatzsteuer 2015; Bemessung des Umsatzes aufgrund einer Wärmelieferung nach dem marktüblichen Entgelt für den Fall, dass die Selbstkosten den Marktpreis übersteigen

  1. Werden neben einer nahestehenden Person in nicht unerheblichem Umfang auch fremde Dritte zu demselben Entgelt mit Wärme beliefert, ist der Ansatz der Selbstkosten als Bemessungsgrundlage nicht mehr vom Zweck der Vorschrift des § 10 Abs. 5 UStG gedeckt.
  2. Deshalb ist für den Fall, dass die Selbstkosten den Marktreis übersteigen, der Umsatz nach § 10 Abs. 4 Nr. 2 i.V.m. § 10 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG höchstens nach dem marktüblichen Entgelt zu bemessen.

Revision nicht zugelassen


Az. 13 K 145/11 - Urteil vom 23.06.2017
Liebhaberei bei Sportanlage

Bei einer Sportanlage, die sich über mehrere Jahre im Aufbau befindet, kann der Zeitraum, in dem Anlaufverluste zu berücksichtigen sind, durchaus 10 Jahre betragen, insbesondere wenn in diesem Zeitraum bereits erste Maßnahmen zur Verlustverminderung vorgenommen werden.

Revision eingelegt - BFH-Az.: IV R 9/18


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 16. August 2018 11:52
„Vielen Dank für die Betreuung und großen Respekt für das vorzügliche Konzept.“
Dr. Jürgen Tschierschky, WP/StB, 67435 Neustadt
„Es macht wirklich Spaß mit Ihrer Datenbank zu arbeiten.“
Robert Kochs, Steuerberater, 52074 Aachen