Kann Ihre Steuerrechts-Datenbank, was unsere Online-Datenbank kann? Sie können es sofort testen! Hier klicken und gleich starten! Zur SIS Datenbank online

FinMin Sachsen-Anhalt: Steuer 2017 - EÜR für Unternehmen nur noch elektronisch

Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt, Pressemitteilung Nr.: 050/2017 vom 21. November 2017

Ab dem kommenden Jahr müssen alle Unternehmen, die ihren Gewinn mittels Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) ermitteln, ihre Daten grundsätzlich elektronisch an ihr Finanzamt senden. Daran erinnert Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder.

Für Land- und Forstwirte, Gewerbetreibende und Freiberufler, deren Betriebseinnahmen jährlich unter 17.500 Euro liegen, galt bislang eine Ausnahme-Regelung. Danach durften sie eine formlose Einnahmenüberschussrechnung bei ihrem Finanzamt einreichen. Ab dem Veranlagungszeitraum 2017 sind auch sie verpflichtet, das Steuerformular (Anlage EÜR) elektronisch, beispielsweise per „Mein ELSTER“ (www.elster.de), zu übermitteln.

Bei steuerbefreiten Körperschaften (z.B. gemeinnützige Vereine) besteht eine Übermittlungspflicht nur für einen einheitlichen steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb mit Einnahmen über 35.000 Euro.

Weitere Informationen unter:

www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2017-10-09-Anlage-EUER-2017.html

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 23. November 2017 11:28

Was Steuer-Profis über die SIS-Datenbank Steuerrecht sagen

„Großes Lob an alle SIS-Verantwortlichen für das sehr gute Handwerkszeug ‚SIS‘.“
Herbert Bitsch, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, 72474 Winterlingen
„Da wir sie jetzt fast 10 Jahre beziehen, sind wir nach wie vor von dieser Datenbank begeistert.“
Dönges & Partner GbR Beratungsgesellschaft, 55252 Mainz-Kastell