Kann Ihre Steuerrechts-Datenbank, was unsere Online-Datenbank kann? Sie können es sofort testen! Hier klicken und gleich starten! Zur SIS Datenbank online

Steuerwesen: EU-Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete - zwei Länder gestrichen

Rat der Europäischen Union, Pressemitteilung 291/18 vom 25.5.2018

Der Rat hat am 25. Mai 2018 die Bahamas und St. Kitts und Nevis von der EU-Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete gestrichen.

Die EU-Liste trägt zu den andauernden Bemühungen bei, die darauf gerichtet sind, Steuerbetrug zu verhindern und weltweit auf verantwortungsvolles Handeln hinzuwirken. Sie wurde im Dezember 2017 erstellt.

„Daran, dass nun weniger Länder und Gebiete auf der Liste stehen, lässt sich der Erfolg der Erstellung dieser Liste messen“, sagte Vladislav Goranov, Minister der Finanzen Bulgariens, das derzeit den Ratsvorsitz innehat. „Da Länder und Gebiete auf der ganzen Welt an der Reform ihrer Steuerpolitik arbeiten, wird unsere Herausforderung für den Rest dieses Jahres darin bestehen, darauf zu achten, dass sie ihre Verpflichtungen richtig umgesetzt haben.“

Die EU-Liste ist in Anlage I der Schlussfolgerungen des Rates vom 5. Dezember 2017 enthalten.

Die Bahamas und St. Kitts und Nevis sind auf hoher politischer Ebene Verpflichtungen eingegangen, um die Bedenken der EU auszuräumen. Die Experten der EU haben diese Verpflichtungen analysiert.

Infolgedessen werden die beiden Länder in Anlage I der Schlussfolgerungen gestrichen und in Anlage II, in der Länder und Gebiete aufgeführt sind, die ausreichende Verpflichtungen hinsichtlich der Reform ihrer Steuerpolitik eingegangen sind, aufgenommen.

Ob sie ihren Verpflichtungen nachkommen, wird von der für die Erstellung der Liste zuständigen Gruppe („Gruppe 'Verhaltenskodex'“) sorgfältig überwacht.

Der Beschluss wurde auf einer Tagung des Rates „Wirtschaft und Finanzen“ ohne Aussprache angenommen.

Folglich stehen sieben Länder und Gebiete weiterhin auf der Liste nicht kooperativer Länder und Gebiete: Amerikanisch-Samoa, Guam, Namibia, Palau, Samoa, Trinidad und Tobago und die Amerikanischen Jungferninseln.

Die Liste wird mindestens einmal jährlich überprüft, doch kann die Gruppe "Verhaltenskodex" jederzeit eine Aktualisierung empfehlen.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 28. Mai 2018 11:57

Was Steuer-Profis über die SIS-Datenbank Steuerrecht sagen

„Super Produkt mit hoher Aktualität!“
Florian Spiegelhalder, Steuerberater, 73072 Donzdorf
„Ihre Datenbank war schon vielen meiner Mandanten buchstäblich 'Gold wert'.“
Brigitte Scheibenzuber, Steuerberaterin, 84137 Vilsbiburg